Exporo AG: Innovatives Crowdfunding oder hohes Risiko?

Exporo AG Logo

Die Exporo AG mit Sitz in Hamburg, vertreten durch die Herren Simon Brunke (Vorsitzender), Dr. Björn Maronde und Julian Oertzen, betreibt das immer beliebter werdende Geschäft des Immobilien-Crowdfunding. Beim Crowdfunding, das man mit „Schwarmfinanzierung“ übersetzen könnte, legen viele kleinere Anleger zusammen, bis das notwendige Investitionsvolumen erreicht ist. Dabei können auch Kleinanleger mit Investitionen ab 500,00 Euro Beteiligungen erwerben und an diversen Immobilienprojekten mitwirken. Die Exporo AG ist dabei nicht der einzige Anbieter auf dem Markt. Daneben gibt es ähnliche Anbieter wie beispielsweise Zinsland.

Das Konzept ist eingängig und klingt kinderleicht. Man wählt aus einem Fundus von Immobilienprojekten, die zur Realisierung anstehen, investiert ab 500,00 Euro und dann muss man nur noch „Zuschauen wie Ihr Geld arbeitet“, wie auf exporo.de zu lesen ist. Geworben wird mit einer Rendite von 6 Prozent. Nach eigenen Angaben des Anbieters seien bislang 81 Projekte erfolgreich finanziert worden. Daraus sollen inzwischen 16.622.018 Euro an Investoren zurückgezahlt worden sein.

Die Kritik am Crowdfunding sollte dabei nicht überhört werden. Neben der gebetsmühlenartigen Beteuerung, die Investments seien ausreichend abgesichert, birgt diese Form der Beteiligung erhebliche Risiken. Insbesondere beim Immobilieninvestment kann von der Einlage bis zur Fertigstellung eines Projektes viel passieren. Schon das Anlagesystem ist in Teilen fragwürdig. Wird wirklich nur so viel Geld eingesammelt, wie es zur Realisierung des einzelnen Projektes notwendig ist?

Von den 81 Projekten wurden laut Exporo bislang 14 zurückgezahlt. Dass die ersten Projekte bei dem Investitionsvolumen leicht zurückgezahlt werden können, ist keine Kunst. Was aber passiert, wenn es an die Rückzahlung von Projekt Nummer 45 oder 55 geht? Auch vor dem Hintergrund, dass Projekte ggf. nicht so realisiert werden können, wie es geplant war? Darum sei zumindest Anlegern, die neu hinzukommen, Vorsicht angeraten. Informieren Sie sich genau, wann Sie in was investieren und wie das einzelne und konkrete Projekt abgesichert ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.